Führen in Konflikten Seminarnummer:89070

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an die obere und mittlere Führungsebene der Landesverwaltung, insbesondere Referatsleiter und Referatsleiterinnen.

Inhalte

Führung ohne Konflikte gibt es nicht. Als Team zu arbeiten, bedeutet, Konflikte auszutragen. Ebenso wird jede Art von Führungshandeln immer Konflikte erzeugen wird. Zentrale Aufgabe der Führung ist es daher, allen Stufen von Konflikten angemessen und souverän zu begegnen und (Lösungs-)Prozesse zu begleiten. Im Seminar erarbeiten Sie sich Strategien, damit Sie und Ihr Team dabei nach dem Konflikt besser dastehen als vorher. Zur Souveränität gehört es auch, zu erkennen, wann Spannungen und Konflikte nicht im direkten Sinne „lösbar“ sind, sondern von allen Beteiligten inklusive der Führungskraft ausgehalten werden müssen. Für diese unterschiedlichen Aspekte von Konfliktmanagement liefert Ihnen dieses Seminar das Handwerkszeug.
  • Diagnose:
    • Woraus resultiert der Konflikt ursprünglich (geerbte und generierte Konflikte)?
    • Um was für einen Konflikt handelt es sich?
    • Auf welche Stufe befindet sich der Konflikt?
    • Wo liegen die Ursachen?
  • Lösungswerkzeuge, z.B.
    • Eskalation/Deeskalation
    • Konstruktive Konfrontation
    • Arbeiten mit Szenearien
    • Ausdrücken von „non-values“ der Konfliktpartei gegenüber: Wohin soll es nicht gehen bzw. was sind die eigenen Grenzen?
    • Arbeiten mit positiven selbsterfüllenden Prophezeiungen und anderes psychologisches Handwerkszeug für Konfliktsituationen
  • (Selbst)Reflexion:
    • Welche unterschiedlichen Verhaltensweise finden sich typischerweise in Konflikten?
    • Was ist meine eigene Haltung zu und Historie mit Konflikten und Konfliktmanagement?

Ziele und Methoden

Nach dem Seminar werden Sie systematisch Ihre Führungskompetenz im Bereich des Konfliktmanagement aufgebaut haben und aktiv und positiv in das Arbeiten mit Konflikten einsteigen können. Sie werden Konflikte gezielt angehen und für Ihr Verständnis des Teams und einzelner Personen darin nutzen.

Das Seminar bietet Ihnen vielfältige Anlässe, Ihre bisherigen Erfahrungen zu untersuchen, zu reflektieren und daraus zu lernen. Dies wird durch eine umfassende Toolbox zum Umgang mit Konflikten ergänzt. In der Runde der Teilnehmer werden Sie aktiv Konflikte und Konfliktgespräche simulieren und unterschiedliche Herangehensweisen erproben und üben.

Zusätzliche Hinweise

Nur buchbar für Beschäftigte der Landesbehörden in Schleswig-Holstein.

Für die Beschäftigten der unmittelbaren Landesverwaltung werden die Seminargebühren seitens der Staatskanzlei übernommen. Die kostenpflichtige Teilnahme für Beschäftigte der mittelbaren Landesverwaltung ist möglich. Bitte beachten Sie hierzu unsere Teilnahmebedingungen.

Referent/-in

Axel Raasch

Gebühren

440.00 EUR
Die Gebühr zzgl. Tagungspauschale für Teilnehmende der unmittelbaren LV trägt die Staatskanzlei.
Zurück zur Navigation

Ausgewählter Termin

Anmeldung nicht möglich
Termin
23.11.2022 - 24.11.2022 , 14 Stunden
23.11.2022 von 09:00 bis 17:00 Uhr,
24.11.2022 von 09:00 bis 17:00 Uhr
Ort
P3 - PariSERVE
Kronshagen
Zurück zur Navigation
Zurück zur Navigation